Altbau und Baudenkmal


Das Bauen im Bestand bringt besondere Herausforderungen mit sich. Bestandsgebäude stellen einen Wert an sich dar. Oft sind sie erhaltenswert und wichtig für das Ortsbild. Es gilt den Bestand für neue neue Nutzung zu überprüfen und zu ertüchtigen. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und des Substanzerhaltes sollten Eingriffe auf das Nötige beschränkt werden.

Bei einem Baudenkmal müssen statische Eingriffe mit dem Denkmalamt abgestimmt werden und sich gestalterisch gut einfügen.

Fortbildung 2016/2017: Tragwerksplanerin in der Denkmalpflege

der Propstei Johannesberg, Dauer: 7 x 3 Tage, insgesamt 175 h


Rathaus Lauingen

Verantwortlicher Architekt: Dipl.Ing. Reiner Schlientz, Nördlingen

 

- Reparatur der Dachwerke

- Einbau von Stützkonstruktionen  

  zur Sicherung des Kamins im Brandfall

- Reparatur der Barockfassade mit Entwurf

  der Abfangung für den Austausch von

  Säulenbasen

 

  Bilder mit freundlicher Genehmigung Architekt Schlientz

 

Rathaus Lauingen Mittelrisalit
Abfangung zum Austausch der Säulenbasen
Rathaus Lauingen Reparatur
Sanierte Dachfußpunkte



Papiermühle Homburg

Architekturbüro Wiener, Marktheidenfeldt

- Instandsetzung und Umnutzung der

  Papiermühle zu einem Industriemuseum

- Anpassung an gültige Sicherheits-

  normen bei weitestgehender

  Schonung der historischen Substanz

 Bilder O. Wieser mit freundlicher                                  Bild. B. Weigand                 Genehmigung des Landkreises Spessart